Archiv für den Tag: objekt des monats


Objekt des Monats Nr. 56: Bluffen für Vornehme – Ein Poch-Spielbrett von 1760

Spielen ist eine der universalen menschlichen Aktivitäten. Enthalten Spiele einen Glücksfaktor wird diese grundlegende Faszination des Homo ludens, des spielenden Menschen, sogar noch um die Komponente des Nervenkitzels erweitert. Dass dies vor einem Vierteljahrtausend nicht anders war, zeigt ein spezielles Objekt aus der Sammlung des Museum Aargau: ein Spielbrett aus(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 55: Kantonale Rhythmen – Eine Militärtrommel mit Aargau-Wappen

Fachbücher zu historischen Uniformen und Wappen füllen die Regale der Bibliotheken – und dies nicht zu Unrecht, denn tatsächlich spiegeln derartige Äusserlich- und Förmlichkeiten oftmals entscheidende historische Prozesse und Entwicklungen wider. Ein seltenes Objekt mit ähnlicher Aussagekraft findet sich auch in der Sammlung des Museum Aargau: eine gut zweihundert Jahre(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 54: Mittelalterlicher Gürtel aus Königsfeldener Gruft

Das aktuelle Objekt des Monats ist ein reich verzierter Prunkgürtel, der in der Gruft Friedrichs von Greifenstein in der Klosterkirche Königsfelden gefunden wurde. Das Objekt ist ein eindrückliches Beispiel spätmittelalterlicher Goldschmied- und Handwerkskunst. Seine Bedeutung geht aber über den rein ästhetischen Wert hinaus: Der Gürtel ist gleichzeitig Zeugnis der Geschichte(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 46: Spitzentechnologie aus Aarau: Die zentrale Mess – und Registrierstation der LESA

    Der Kanton Aargau spielte in einzelnen Forschungsdisziplinen international eine führende Rolle. Diese wird im Bereich der Luftelektrizität durch ein einzigartiges Objekt bezeugt, das kürzlich in die Historische Sammlung Museum Aargau Eingang fand.     Das Kernstück der Luftelektrischen Station Aarau Die zentrale Mess- und Registrierstation (189 cm x(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats 44: Das Reliquienhorn aus dem Kloster Muri

Zu den interessantesten Objekten der Historischen Sammlung gehört zweifellos das Reliquienhorn, welches zu Beginn des 18. Jahrhunderts hergestellt wurde. Es handelt sich um die Kopie eines elfenbeinernen Olifants, eines mittelalterlichen Signalhorns, aus dem 11. Jahrhundert.     Ein aus Holz geschnitztes Reliquienhorn Der hölzerne Olifant hat eine Länge von 45(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 43: Plakat mit dem ersten offiziellen Fahrplan der „Seethal-Bahn“

Das aktuelle „Objekt des Monats“ steht stellvertretend für die Verbindung zwischen den Nachbarkantonen Aargau und Luzern. Die bereits ab 1910 mit Elektrizität betriebene Seetalbahn war eine erfolgreiche Privatbahn und wurde 1922 von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) übernommen.   Farblithografie von 1884 Die auf Papier gedruckte Farblithografie von 1884 (92 cm(…) weiterlesen

 
Der "Pestsarg", nachdem er wieder zusammen gefügt wurde

Objekt des Monats Nr. 42: Der „Pestsarg“ von Mandach

Lange galt er als verschollen und eher per Zufall wurde er 2004 wiederentdeckt. Die Rede ist von einem besonderen Objekt, das sich im Sammlungszentrum Egliswil befindet: Der „Pestsarg“ von Mandach.   Ein Sarg aus Nadelholz Vom ursprünglich zusammengefügten Sarg (36 cm x 52 cm x 195 cm) aus dem Jahr(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 41: Ein Radiomöbel von Ströbel AG

Radiomöbel vereinigen zwei nützliche Funktionen in einem Gegenstand: Sie werten den Wohnraum dekorativ auf und gleichzeitig kann mit ihnen Radio gehört oder Schallplatten abgespielt werden. Die Möbel aus aargauischer Fabrikation haben die Schweizer Wohnkultur des 20. Jahrhunderts mitgeprägt.   Das „Mod. 2220 Radio Grammo“ Das auf einem Sockel stehende Radiomöbel(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 40: Die Schreibmaschine SWISSA Junior von August Birchermeier’s Söhne

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts spielten Schreibmaschinen als Instrument für die Textverarbeitung eine immer wichtigere Rolle. In der Schweiz und im Kanton Aargau wurde diese Entwicklung von der Schreibmaschinenfabrik August Birchmeier’s Söhne entscheidend mitgeprägt. Ein von ihr hergestelltes Produkt ist das aktuelle „Objekt des Monats“.   Die Schreibmaschine SWISSA junior(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 38: Das Produkt einer alteingesessenen Lenzburger Ebenistenfamilie: Die Kommode von Hämmerli

Zahlreiche Objekte im Sammlungszentrum Egliswil dokumentieren die Kunsthandwerkstradition von Lenzburg, einem der wichtigsten Standorte von Museum Aargau. Die Blogreihe „Objekt des Monats“ präsentiert Ihnen diesen Monat eine Kommode, die von einem Mitglied der bekannten Ebenistenfamilie Hämmerli gefertigt wurde.   Holzkommode mit Messingmedaillons   Die Kommode mit einem rechteckigen Korpus (80,5(…) weiterlesen