Archiv für den Tag: Lenzburg


Objekt des Monats Nr. 43: Plakat mit dem ersten offiziellen Fahrplan der „Seethal-Bahn“

Das aktuelle „Objekt des Monats“ steht stellvertretend für die Verbindung zwischen den Nachbarkantonen Aargau und Luzern. Die bereits ab 1910 mit Elektrizität betriebene Seetalbahn war eine erfolgreiche Privatbahn und wurde 1922 von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) übernommen.   Farblithografie von 1884 Die auf Papier gedruckte Farblithografie von 1884 (92 cm(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 38: Das Produkt einer alteingesessenen Lenzburger Ebenistenfamilie: Die Kommode von Hämmerli

Zahlreiche Objekte im Sammlungszentrum Egliswil dokumentieren die Kunsthandwerkstradition von Lenzburg, einem der wichtigsten Standorte von Museum Aargau. Die Blogreihe „Objekt des Monats“ präsentiert Ihnen diesen Monat eine Kommode, die von einem Mitglied der bekannten Ebenistenfamilie Hämmerli gefertigt wurde.   Holzkommode mit Messingmedaillons   Die Kommode mit einem rechteckigen Korpus (80,5(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 37: Industrieller, Politiker und Offizier aus Lenzburg: Das Porträt von Gottlieb Hünerwadel

  Viele Lenzburgerinnen und Lenzburger sind berechtigterweise äusserst stolz auf ihr Städtchen, dem Herzog Friedrich I. von Österreich bereits 1306 das Stadtrecht verlieh. Ein Gemälde aus der Historischen Sammlung Museum Aargau gewährt einen Einblick in eines seiner berühmtesten Bürgergeschlechter: Das Porträt von Gottlieb Hünerwadel (1744-1820).   Ovales Porträt mit vergoldetem(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 36: Ein Kunstwerk von erlesenem Wert: Das Berner Wappenbuch von 1622

Auf Streifzügen entlang der Schlösser von Museum Aargau stossen aufmerksame Beobachter immer wieder auf Überbleibsel aus der Zeit der Berner Herrschaft. An der Mauer von Schloss Lenzburg prangt beispielsweise ein grosses Wappen mit dem Berner Bär. Der Öffentlichkeit weniger bekannt ist ein weiterer Schatz, der im Sammlungszentrum Egliswil zu bestaunen(…) weiterlesen

 

Objekt des Monats Nr. 34: Ausserordentlich seltene Lenzburger Schützenwaffe

Im Sammlungszentrum Egliswil befinden sich Objekte, die besondere Raritäten sind. Das aktuelle „Objekt des Monat“ ist zudem eines mit lokalem Bezug: Eine äusserst seltene Schützenwaffe, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Lenzburg hergestellt wurde.   Schützenwaffe mit Nussbaumschaft   Die insgesamt 165cm lange Waffe mit Kaliber 18mm(…) weiterlesen

 
Gefängniswand Schloss Lenzburg

Folter als Werkzeug

  Vor Gericht mussten sich Frauen – auffallend häufiger als Männer – wegen dem Vorwurf der Beeinflussung von Fruchtbarkeit (meistens in Verbindung mit Hexerei), sexueller Übertretungen (Prostitution, blutschänderische Beziehungen, ‚Unzucht‘) und der Kindstötung, sei es durch einen künstlich eingeleiteten Abort oder der Tötung des Neugeborenen, verantworten. Die ausgesprochenen Strafen sollten(…) weiterlesen

 
Heerlager der Company of Saynte George

„A Return to Lenzburg“ – Gastbeitrag

The relationship between the Company of St. George and castle Lenzburg date to the early days of our group. A handful of happy events took place on that comfortable hilltop in the 1990ties. Famous competitions have been carried out and our former Captain John left a lasting memory, when he(…) weiterlesen