Archiv für den Tag: Frauenjahr

Rosengarten beim Schloss Wildegg

Die letzte Nacht der Ladies Teil 3: Von Rosen und Wohltätigkeit oder was die Ehe mit Mode zu tun hat

Nach Elsi Achermanns traurigen Ausführungen zu ihrem Schicksal im Schlossgefängnis Lenzburg, ergreift Franziska Romana das Wort, als das Thema zur heutigen Ehelosigkeit schwenkt. (Fortsetzung von Teil 1 und 2 Frauenschicksale – auf der Burg, im Kloster und im Kerker)   Franziska Romana Ehelosigkeit? (entsetzt) Mais non!   (Zum Publikum) Ich(…) weiterlesen

 
Frauen vor! Weibliche Lebenswelten im Schloss und Kloster

Die letzte Nacht der Ladies Teil 2: Frauenschicksale – auf der Burg, im Kloster und im Kerker

Nach Belicas Ausschweifungen zu ihrem Leben als Schankwirtin im römischen Heerlager ringen Julie von Effinger und Anna von Kyburg um Fassung. Nun ergreift aber Anna von Kyburg das Wort. (Fortsetzung von Teil 1 – Eine Frau in einer Männerwelt – Geld- und andere Geschäfte)   Anna von Kyburg Ich bin(…) weiterlesen

 

Die letzte Nacht der Ladies Teil 1: Eine Frau in einer Männerwelt – Geld- und andere Geschäfte

Während die Teilnehmerinnen am 28. Oktober 2012, am letzten „Ladies First“-Frauenabend des Frauenjahres im Museum Aargau, in der warmen Schlossscheune den Apéro zu sich nahmen, färbten draussen die ersten Schneeflocken die Landschaft weiss. Da betraten die sechs historischen Frauenfiguren den Raum. Alle, die den Anlass verpasst haben – oder ihn(…) weiterlesen

 
Legionärspfad - Belica, die Geschäftstüchtige

Frauengespräch in der Lagertaverne

Eine Taverne im Legionslager Vindonissa, 69 nach Christus. Hier arbeitet Belica, Tochter einer Helvetierfamilie, als Schankwirtin und unterhält sich mit Iulia, eine reisende ornatrix, eine Kosmetikerin und Friseurin, über das Leben der Frauen.   Die Kaiserin gibt den Trend vor Belica: „Salve, Iulia! Was führt dich in unser Lager?“  (…) weiterlesen

 

6000 kampfbereite Männer unter sich – oder etwa nicht?

Das Legionslager Vindonissa in der Zeit des Kaisers Tiberius. An die 6000 Mann trainierten hier tagaus tagein mit gladius und pilum, Schwert und Speer, für den Ruhm und Glanz Roms. Die Kerle teilten sich zu acht die bescheidenen Unterkünfte, in denen sie selbst ihr karges Essen zubereiteten und an so(…) weiterlesen

 
Illustration Elsi Achermann vor Schloss Lenzburg

Frauen vor Gericht – Elsi Achermann, die Unzüchtige

Was steckt hinter der Sonderausstellung ‚Zuo Lenzburg gerichtet‘ und welche Rolle nahm die Frau vor Gericht während der Berner Herrschaft im Aargau ein? Ein Blick auf Elsi Achermann.   Unverheiratet und Mutter von sechs Kindern Wir wissen ziemlich wenig über Elsi Achermann. Sie lebte in Suhr im 16. Jahrhundert unter(…) weiterlesen

 
Julie von Effinger beim Schloss Wildegg

Ein Leben im Schloss – Julie von Effinger, die Wohltätige

Steht man im Schloss Wildegg auf der wunderschönen Terrasse des Landhauses, hat man einen Panoramablick von fast 180 Grad! Links verschwindet der Chestenberg weit am Horizont, rechts blitzen die Fliessbänder von JuraZement im Sonnenlicht. Senkt man den Blick ein wenig, bleiben die Augen beim Barocken Garten hängen. Viele verschiedene Farben(…) weiterlesen

 
Schauspielerin Natalie Zaugg als Anna von Kyburg

Wie ist es, in die Rolle Annas von Kyburg zu schlüpfen? – Vier Fragen an Schauspielerin Natalie Zaugg

Während des Frauenjahrs finden szenische Führungen durch speziell ausgebildete Museumsführerinnen auf Schloss Habsburg statt. Für Auftritte Annas von Kyburg im Rahmen von Spezialanlässen konnte die Schauspielerin Natalie Zaugg aus Zürich gewonnen werden. Die junge rothaarige Frau ist zur Zeit in Ausbildung an der Stage Art Musical & Theatre School und(…) weiterlesen

 
Anna von Kyburg vor Schloss Habsburg

Anna von Kyburg – die Geschichte einer Hochzeit

Welche Gedanken kommen Ihnen beim Wort Hochzeitsglocken? Bei Anna von Kyburg, der Hauptfigur des Frauenjahrs im Museum Aargau auf Schloss Habsburg, klingelten vor vielen Jahrhunderten die Glocken, als ihre Hochzeit mit Eberhard von Habsburg-Laufenburg beschlossen wurde. Eine Liebesheirat war dies jedoch nicht. Ob später aus der Ehe noch Liebe wurde,(…) weiterlesen

 
Kloster Königsfelden mit Paradiesfenster

Leben im 21. Jahrhundert – Beruf oder Berufung?

Was ist für uns heute Berufung? Wahrscheinlich hätte im Mittelalter niemand das Wort „Berufung“ nachschlagen müssen. Ich jedoch versuchs mal zuerst bei google und lande bei 12 Millionen Ergebnissen. Beim genaueren Lesen lassen sich Unterschiede feststellen: Berufung in ein richterliches Amt zum Beispiel, die Berufung zum Lehrer oder die Berufung(…) weiterlesen